Teamtag „Zusammenarbeit auf Augenhöhe“

Um so länger ich pädagogische Teams berate, desto überzeugte bin ich: die Art der Zusammenarbeit ist das Fundament aller pädagogischen Arbeit in Kita & Schule. Es gibt so viele neue Möglichkeiten, wie alle Teammitglieder an jedem Tag und in jeder Teamsitzung die Atmosphäre und den Grad der echten Zusammenarbeit mitbestimmen können – nur braucht jedes Team dafür Zeit, diese neue Formen der Zusammenarbeit gemeinsam zu lernen und ins Leben zu bringen.

Kennt ihr die Trennung von Inhalt und Prozess in der Teamarbeit?
Vor 10 Jahren war mir diese Trennung noch nicht bekannt, heute arbeite ich unentwegt mit diesen beiden Ebenen unserer Realität in Teams und Organisationen: Es gibt die inhaltliche Ebene und die Ebene des Miteinanders. Wenn das Miteinander gut ist, wenn die Beziehungen (wir sagen umgangsprachlich „wenn die Chemie stimmt“) dann flutscht der Inhalt.

Sehr oft werde ich zu Teamtagen eingeladen und immer erlebe ich die Not, dass es eine lange Liste gibt von sehr wichtigen inhaltlichen Dingen, über die alle sprechen müssen… und das das Sprechen und Fühlen, wie das Miteinander gerade ist, dann meistens hinten herunterfällt. Mit diesem Angebot möchte ich PädagogInnen entlasten und einladen, sich Zeit & Raum für das zu nehmen, was im Hintergrund einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität ihrer täglichen Arbeit hat.

Wenn wir also wissen, wie wichtig das Beziehungsfundament für die effektive Arbeit von Teams im Kita- und Schulalltag ist – wieso nehmen wir uns dann für das Miteinander eigentlich nur Zeit, wenn Probleme auftauchen? Ganz anders Einrichtungen, denen Beziehungskompetenz und das Miteinander der Menschen grundsätzlich am Herzen liegt, hier ist ein Teil der Arbeitszeit für diese fundamentalen Prozesse, die allem anderen zu Grunde liegen, reserviert. Hier gibt es Teamtage oder Teamwochen, wo es nur um das WIE geht.

Ich empfehle daher allen Teams, die auf hohem Niveau cokreativ zusammenarbeiten wollen, mindestens ein Modul Teamtag „Zusammenarbeit auf Augenhöhe“ im Schuljahr, besser natürlich mehr. Zum Ablauf findet ihr unten Details für den Rahmen, aber die wahren Inhalte werden ja von den Teams selbst mitgebracht und jeden Teamtag individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Teams ablaufen lassen.

Alle gemeinsam erarbeiteten Methoden können von Teams eigenständig immer wieder genutzt werden – sofern sie in der Lage sind, einen emotional sicheren Raum für alle Beteiligten zu schaffen. Sind Konflikte zu übermächtig ist eine zeitweise Begleitung bzw. Supervision durch eine neutrale Person anzuraten.

 

Details zum Programm

Das Programm besteht aus

  • Übungen zur Präsenz & Authentizität im Team
  • Bestandsaufnahme: Was gelingt uns gut im Team, wo holpert es?
  • Arbeit an der Werteorientierung: Welche unbewussten/bewussten Werte leben wir im Team?
  • Thematische Einheiten: Integer handeln (in Folgemodulen dann Selbst-Verantwortung, Authentizität, Gleichwürdigkeit, Anerkennung, Führung usw.)
  • Arbeit an fachpersönlicher Entwicklung: Welches Potential und welche Gefahr bringe ich ins Team?, Was brauche ich, um gut arbeiten zu können?
  • Dialogübung zum Thema (Üben von persönlicher Sprache, Anerkennung geben, Prozesswahrnehmung
  • Teamentscheidungen: Wie wollen wir ab sofort zusammenarbeiten? Was ist neu? Was bleibt?

Details Teamtag „Zusammenarbeit auf Augenhöhe“

  • Das Modul findetauf dem Mirabellenhof statt, es kann bei Bedarf auch in ihrer Einrichtung sein – dann braucht es jemanden der ein warmes Abendbrot und die restlichen Mahlzeiten organisiert
  • Es kann wahlweise Donnerstag Abend und Freitag oder
    Sonntag Abend und Montag stattfinden.
  • Honorar für Katrin Paul beträgt 800,00 Euro bis 1200 Euro (je nach Gruppengröße)
  • Kosten für eine Übernachtung im Doppelzimmer in der Ferienwohnungen auf dem Mirabellenhof je 35,00 Euro
  • Kosten für vegetarische Vollverpflegung 2x warmes Essen und 1x selbstbereitetes Frühstück je 35,00 Euro