Pädagogen, die die Welt verändern

Danke für den Hinweis auf diese inspirierende, großartige Rede eines Lehrers. Unbedingt Zeit nehmen und hineinhören, insbesondere wenn Du Ideen brauchst, wie man die Welt zu einer Besseren macht!

 

So reichhaltig, dass ich ein paar Notizen gemacht habe, frei nach Schnauze:

1. Du musst kein Experte sein, um etwas Sinnvolles für Menschen zu tun
2. Du musst in Kontakt mit Menschen sein und von Ihnen direkt im Alltag lernen, was sie bauchen
3. Ein neues Finanzmodell – eine Bank, die denen gehört, die sie nutzen
4. Den Armuts-Kreislauf durchbrechen – eine Bank, die arme Menschen die gesamte Schullaufbahn bis zum Akademiker finanziert
5. Wirtschaftspolitik und Entwicklungspolitik „ganz einfach“ – wenn Menschen über Bildung verfügen, können sie ihr Leben gestalten
6. Ein System, dass Armut produziert macht Menschen arm – ein System, dass Fülle und Potenzial produziert macht Menschen reich (ohne auf Spenden zu basieren!)
7. Wenn Du ein System entstehen lässt, dass Menschen ohne Zusatzkosten saubere Energie in die Häuser bringt – dann nutzen Menschen diese Gelegenheit gerne und alles verbessert sich
8. Business, das Probleme löst und Lebensqualität erhöht ist möglich (ohne auf Ausnutzung der Umwelt / anderer zu basieren)
9. Social-Business – löst gesellschaftliche Probleme (z.B. Unterernährung der Kinder), Firmen finanzieren sich selbst, Profite verbleiben in der Firma
10. „Angestellt sein“ ist eine veraltete Idee aus dem letzten Jahrhundert – wenn es keine Jobs gibt, fange an, welche zu erfinden.
11. Reale Erfahrung: Kinder der zweiten Generation sind hochgebildet, aber unfähig, selbst neue Systeme zu erschaffen
12. Was ist das für ein Erziehungssystem, dass Menschen produziert, die am Ende keine Gestaltungsideen für die Zukunft mehr haben??????
13. Menschen sind von Geburt her kreativ und gestaltend, wie können wir das erhalten? Wie können wir Kindern Energie geben statt Ihnen die Kreativität zu nehmen?
14. Wenn ich mir die Welt, die ich haben will, vorstellen kann, dann kann das Realität werden. Wenn ich keine Vision von meiner Zukunft habe, dann wird eine neue Zukunft nicht entstehen.
15. Vertrauen in die Menschen an der Basis ist der Schlüssel. Ein Finanzsystem, dass nicht Reiche reicher macht, sondern allen Menschen dient.
16. Wer aus Arbeitslosen Unternehmer macht, verändert die Welt!
17. Die Arbeitslosigkeit sollte arbeitslos werden – diese „Zivilisation“ ist ein Desaster! Die junge Generation sollte unser ganzes Vertauen und unsere ganze Unterstützung bekommen, eine neue Zivilisation zu erschaffen!

Author: Katrin Paul

Baujahr 1969, Wildnisreisende, Pädagogin, Naturliebhaberin, Mutter und Ehefrau, Kitaleiterin, Qigonglehrerin, Projektmanagerin... immer daran interessiert, der Natur der Sache auf den Grund zu gehen und Weite in den Horizont zu bekommen. Meine Lieblingsthemen: Bewegte Meditation, Coaching zur Potentialentfaltung, Elterncoaching, Kita- und Schulfortbildungen zur Beziehungskompetenz und Umgang mit traumatisierten Kindern.