Lehrer müssen lernen

„Lehrer müssen lernen, Schüler wahrzunehmen“

Doch um Schülern eine neue Lernkultur zu vermitteln, müssten auch die Lehrer für Neues aufgeschlossen sein und sich vom Alten lösen, sagte Helga Breuninger. Aber das erfordere Mut. Die Geschäftsführerin der Breuninger-Stiftung entwickelt ganz neue Wege der Lehrerfortbildung. Was Pädagogen lernen müssten? „Sie müssen lernen, Schüler wahrzunehmen, und souverän bleiben, egal was passiert.“ Entscheidend sei auch, „spüren zu lernen, wann eine Atmosphäre unproduktiv wird – und wie man sie wieder produktiv macht“. Mit mitgebrachten Videosequenzen machte Breuninger dem Publikum deutlich, dass es dabei vor allem um Wertschätzung geht. Darum, Schüler, aber auch Eltern ernst zu nehmen.

Das spricht mir doch ganz aus dem Herzen, mehr Beziehungswissen für LehrerInnen!

ganzer Artikel:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.diskussion-im-literaturhaus-plaedoyer-fuer-eine-neue-lernkultur-ohne-noten.6b214a59-7c0c-4101-8a47-83331e0391b1.html

Author: Katrin Paul

Baujahr 1969, Wildnisreisende, Pädagogin, Naturliebhaberin, Mutter und Ehefrau, Kitaleiterin, Qigonglehrerin, Projektmanagerin... immer daran interessiert, der Natur der Sache auf den Grund zu gehen und Weite in den Horizont zu bekommen. Meine Lieblingsthemen: Bewegte Meditation, Coaching zur Potentialentfaltung, Elterncoaching, Kita- und Schulfortbildungen zur Beziehungskompetenz und Umgang mit traumatisierten Kindern.