Haltung oder Methode?

Heute bin ich auf Werbung der „Ausbildung zum Potentialcoach für Kinder“ gestoßen. Ich zweifle nicht, dass die Wirkungen effektiv sind – denn hier wird das neueste Wissen über Lernen aus der Verhaltens- und Gehirnforschung angewendet (anders als in normalen deutschen Kitas und Schule):

http://www.kinderjugendcoach-ausbildung.de/

Dennoch bleibt ein schaler Geschmack beim Schauen des professionell-perfekten Werbeclips: Soviel Methode und so wenig Haltung. PädagogInnen sind sehr hungrig nach wirksamen Methoden oder plumper gesagt Tricks, Fortbildungen dieser Art sind gut besucht. Ich halte es lieber mit dem Satz von Jesper Juul:

Es kommt nicht darauf an, was Du tust, sondern wie Du es tust.

Gute Methoden sind hilfreiches Werkzeug ohne Frage, aber Methode ohne Einstelllung ist nur ein billiger Trick. Die Weiterbildung und Ausbildungen am Deutsch-Dänischen Institut für Familientherapie und -Beratung setzen einen anderen Schwerpunkt, der für alle PädagogoInnen, besonders aber Kita- und SchulleiterInnen sehr, sehr nützlich ist. Hier wird an der persönlichen Sicht auf das Leben gearbeitet, an dem Menschenbild, dass oft unbewusst unsere Handlungen bestimmt. In der Ausbildung kann man am eigenen Leib erfahren, wie sich ein liebevolles, freundliches, authentisches, integres menschliches Gegenüber anfühlt (etwas das in den meisten deutschen Familien nicht erlebbar ist und viele Menschen sind berührt von der menschlichen Wärme, die dadurch entsteht).
Durch diese neuen Beziehungserfahrungen wächst die Empathie sich selbst gegenüber, wir verstehen uns besser und können auch unsere Schattenseiten sehen lernen und damit konstruktiv umgehen. Dies bewirkt ein anderes Sosein in der Welt, ändert unser Verhalten und dies spüren Kinder, Eltern oder Klienten sofort. Mit dieser neuen Grundhaltung meinem eigenen Menschsein gegenüber ist es dann sinnvoll, auf die Suche zu gehen, mit welcher Methode man persönlich am liebsten arbeiten will.

Also meine persönliche Empfehlung: Erst die ddif-Ausbildung und dann eine methodische Ausbildung nach Wahl, ganz im Sinne der doppelten Potentialentfaltung, nämlich dass Dein eigenes Potential durch Deine Methode ganz geweckt wird. Daher verknüpfe ich mein Beziehungswissen mit meiner persönlichen Methode der bewegten Meditation (Sheng Zhen Qiong) und der Pferdekommunikation. Was ist Deine Haltung und mit welcher Methode entfaltest Du Dein Potential?

 

 

Veröffentlicht von

Katrin Paul

Baujahr 1969, Wildnisreisende, Pädagogin, Naturliebhaberin, Mutter und Ehefrau, Kitaleiterin, Qigonglehrerin, Projektmanagerin... immer daran interessiert, der Natur der Sache auf den Grund zu gehen und Weite in den Horizont zu bekommen. Meine Lieblingsthemen: Bewegte Meditation, Coaching zur Potentialentfaltung, Elterncoaching, Kita- und Schulfortbildungen zur Beziehungskompetenz und Umgang mit traumatisierten Kindern.