Abschied von Zeugnis und Bewertung in der Schule

Während andere Schulen im Zeugnisfieber sind und damit Kinder ungleichwürdig von oben nach unten bewerten, geht die Naturschule Barnim neue Wege des Lernens auf Augenhöhe und in Gemeinschaft.

Deswegen gibt es dort zwei Wochen lang die – glauben wir – im Format noch einmaligen Jahresabschlussgepräche für alle Schüler*innen und Lernbegleiter*innen! Inspiriert von Jesper Juuls Grundgedanken haben wir ein Feedback-Verfahren mit jeweils 3 einfachen Fragen (siehe Foto unten) entwickelt, das wertschätzend von Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen angewandt werden kann. In einem würdigen Rahmen, vor der ganzen Gemeinschaft, schätzt sich jeder selbst ein und hört, wie er von anderen wahrgenommen wird. Hierbei gibt es keine Kritik – die halten wir für gesundheitsschädlich – aber sehr wohl schöne wie unbequeme Sichtweisen, in persönlicher Sprache formuliert.


Es erfordert Mut, es ist aufregend und es ist eine einmalige gemeinschaftliche Erfahrung von selbstorganisierten Lern- und Lebenswegen.
Voraussetzung dafür ist die Ausbildung aller Lernbegleiter*innen in „persönlicher Sprache nach den vier Werten Jesper Juuls (integer, authentisch, verantwortlich und gleichwürdig)“ und ein hohes Maß an emotionaler Sicherheit, die die Erwachsenen für die ganze Gemeinschaft hersstellen können müssen – wir möchten ausdrücklich davor warnen, diese Grundidee „einfach so“ in anderen Kontexten anzuwenden! Es ist unsere Erfahrung, dass die Fähigkeit Selbst- und Fremdwahrnehmung vereinbaren zu können das Lernen & Leben sehr bereichert. Die Gespräche sind so verschieden wie die Menschen, aber alle gehen aufrechter, um ein ein „paar Zentimeter gewachsen“ aus diesen Gesprächen.

—-

Wer sich für die Ausbildung der Lernbegleiter*innen interessiert, dem empfehlen wir die Weiterbildung am Deutsch-Dänischen Insitut für Familienberatung in Berlin oder Teamfortbildungen von beziehungskompetent.de

 

Author: Katrin Paul

Baujahr 1969, Wildnisreisende, Pädagogin, Naturliebhaberin, Mutter und Ehefrau, Kitaleiterin, Qigonglehrerin, Projektmanagerin... immer daran interessiert, der Natur der Sache auf den Grund zu gehen und Weite in den Horizont zu bekommen. Meine Lieblingsthemen: Bewegte Meditation, Coaching zur Potentialentfaltung, Elterncoaching, Kita- und Schulfortbildungen zur Beziehungskompetenz und Umgang mit traumatisierten Kindern.