„Respektvoll Führen“ – Führungskompetenz in sozialen Berufen

Die helle Seite der Macht:
Führen können, ohne autoritär zu sein!

Heute leiten uns andere Werte als frühere Generationen: Wir wollen gewaltfrei, respektvoll, authentisch und selbstverantwortlich leben und arbeiten. Und auch in den sozialen Berufen haben wir neue Werte im Kopf, aber oft wissen wir nicht, wie wir uns so neu verhalten sollen, wenn die Situationen herausfordernd werden.

Nach meiner Erfahrung als Supervisorin in Kitas und Schulen ist heute das Thema „Führung“ für engagierte Fachkräfte die größte Herausforderung! Wenn wir uns wirklich von Druck durch Regeln, Konsequenz-Androhung oder gar rechtlicher Schritte verabschieden wollen und auf der Beziehungsebene auf Augenhöhe bleiben wollen – dann ist persönliche Autorität und die Kompetenz führen zu können die einzige Lösung.

Aufgrund der deutschen Geschichte hat das Wort Führung und Macht für viele Menschen einen schlechten Beigeschmack und viele moderne pädagogische Fachkräfte fürchten, dass Führung automatisch Manipulation und Druckausübung sei. Jesper Juul hat deswegen neue Metaphern eingeführt und Führung als Leuchtturm-Kompetenz oder Leitwolf-Kompetenz benannt. Dies weist einen Weg, aus einem veralten Schwarz-Weiß-Denken (autoritär oder antiautoritär) auszusteigen und die helle die Seite der Macht der Erwachsenen zu erkunden und wie wir sie verantwortlich und gleichwürdig einsetzen können.

In dieser intensiven, einzigartigen Team-Fortbildung werden wir uns ganz praktisch und oft mit Hilfe von Pferden der Frage widmen, wie wir als ganze Menschen im Team agieren und wie wir einzeln oder als Team liebevolle Führung übernehmen können, ohne autoritär zu werden. Welche Bedeutung haben meine Präsenz und persönlichen Grenzen für meine Führungskompetenz? Wie fühlt es sich an, eine Beziehung praktisch zu gestalten? Was sind meine hinderlichen Beziehungsmuster aus der Kindheit? Was sind die verborgenen Dynamiken im Team, die uns hindern oder helfen können? Was hilft mir mich authentisch auszudrücken?

Warum pferdegestützt? –
Führungskompetenz kann man nicht aus Büchern lernen – aber durch Feedback von Pferden und Menschen!

Weiterlesen hier…

Author: Katrin Paul

Baujahr 1969, Wildnisreisende, Pädagogin, Naturliebhaberin, Mutter und Ehefrau, Kitaleiterin, Qigonglehrerin, Projektmanagerin... immer daran interessiert, der Natur der Sache auf den Grund zu gehen und Weite in den Horizont zu bekommen. Meine Lieblingsthemen: Bewegte Meditation, Coaching zur Potentialentfaltung, Elterncoaching, Kita- und Schulfortbildungen zur Beziehungskompetenz und Umgang mit traumatisierten Kindern.