Reinventing Organization in einer Schule

Präsentation IEC 2018 Katrin Paul:
Gründung einer Schule mit dem Organisationskonzept von Laloux

Die Freie Naturschule Barnim in Deutschland hat in nur 3 Jahren einen „Schuleröffnungs-Marathon hingelegt“ und viele Menschen inspiriert und angezogen. Das Konzept und die Art der Vertrauenskultur stößt auf große Resonanz bei Pädagogen, Eltern und anderen Einrichtungen.

Ich freue mich schon sehr, zum zweiten Mal auf eine ganz besondere Konferenz in Ungarn Ende Mai 2018 zu fahren. Diesmal werde ich eine Präsentation zeigen, wie die Freie Naturschule Barnim konzeptionell mit Selbstorganisation, Sinnorientierung und Beziehungskompetenz arbeitet. In der Präsentation werde ich als Mitgründerin und Prozessberaterin aufzeigen, was diese Schule von anderen freien Schulen unterscheidet, denn die Gründung erfolgte von vorneherein mit dem Gedanken die im Buch Reinventing Organizations beschriebenen Prinzipien ganzheitlicher, selbstorganisierter und sinnorientierter Arbeit zu verwirklichen.

Die Schule hat einen Schwerpunkt auf Naturmentoring im Sinne John Youngs. Kindern wird es z.B. ermöglicht, jederzeit drinnen oder draußen zu sein und es gibt Wildnispädagogen im Team. Das Lern- und Lehrverständnis des Naturmentorings bringt Synergien für Selbstorganisation der Schüler und Beziehungskompetenz der Lehrer.

Als hilfreiche Orientierung für eine Atmoshäre von Offenheit, Vertrauen und Verantwortung im Team, mit Kindern und Eltern hat sich die Arbeit mit den vier Werten von Jesper Juul und Helle Jensen herausgestellt: Jedes Verhalten sollte so integer, persönlich verantwortlich, authentisch und gleichwürdig wie möglich erfolgen. Ein großer Erfolgsfaktor für das Gelingen der Schule ist nach meiner Meinung die Maxime „Beziehung vor Inhalt“, die bisher konsequent in der Gründung und Anfangsphase der Schule gelebt wurde. Es bleibt eine Herausforderung diese Haltung nun auch im Schulalltag beizubehalten – ebenso, dass jeder gut auf seine Grenzen aufpasst und sich nicht wegen des großen Aufgabendrucks überlastet.

In der Präsentation wird es auch darum gehen, wie Führung durch Erwachsene und Selbstbestimmung der Kinder im Konzept dieser Schule zusammengehen können. Kinder dürfen nicht alles selbst entscheiden und sind doch frei in ihren Lernwegen. Statt mit Regeln und Konsequenzen arbeiten die Lehrer mit gleichwürdiger Führung und der Fähigkeit, Kontakt im Dialog herzustellen – Kompetenzen, die allerdings von den pädagogischen Fachkräften unbedingt Weiterbildungen und Supervision in Beziehungskompetenz erfordern.

Zur Zeit besuchen 15 Schüler die Freie Naturschule Barnim, in den nächsten Jahren wird die Schule auf ca. 100 Schüler in den Klassenstufen 1 bis 10 anwachsen und hoffentlich auch ein freies Abitur anbieten. Das Konzept wächst und reift jeden Tag durch das unglaubliche Engagement der angestellten Lehrer und auch der Eltern, die sich in der Aufbauarbeit der Räume, des Geländes und in der Öffentlichkeitsarbeit engagieren.

————-

Wer mehr über die Konferenz wissen will, hierlang.

Zu den aktuellen Veranstaltungen auf dem Mirabellenhof geht es hierlang.

 

 

Author: Katrin Paul

Baujahr 1969, Wildnisreisende, Pädagogin, Naturliebhaberin, Mutter und Ehefrau, Kitaleiterin, Qigonglehrerin, Projektmanagerin... immer daran interessiert, der Natur der Sache auf den Grund zu gehen und Weite in den Horizont zu bekommen. Meine Lieblingsthemen: Bewegte Meditation, Coaching zur Potentialentfaltung, Elterncoaching, Kita- und Schulfortbildungen zur Beziehungskompetenz und Umgang mit traumatisierten Kindern.